Micha Gehrig

Herbstcamp 2017 - Toskana

IMG_5786 (1)<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-toggenburg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>274</div><div class='bid' style='display:none;'>1904</div><div class='usr' style='display:none;'>121</div>

Vom 14. bis 21. Oktober zogen wir mit 12 Jugendlichen und 4 Leitern in den „Wilden Westen“. Das Abenteuer rief uns nach Guardistallo - in das Land wo Milch und Honig fliesst.
Micha Gehrig,
Erwartungsvoll trafen die Jugendlichen um 06:00 Uhr früh zum Check-in auf dem Kirchplatz St. Peterzell ein. Nach einer kurzen Begrüssung im Western-Stil waren alle Taschen in den zwei „Planwagen“ (PW) verstaut und die Jugendlichen machten sich mit einem motivierten Leiterteam auf den Weg Richtung Süden - Toskana. Nach 10 Stunden Fahrt wurden wir auf italienisch herzlich in Empfang genommen und zu unserer Finca (Lagerhaus mit Pool) geführt. Nun galt es die Planwagen vor dem Eindunkeln auszuladen, die Zimmer zu beziehen und den Saloon einzurichten, sodass am Abend mit dem Wochenprogramm begonnen werden konnte.

Neben abwechslungsreichem Tagesplan blieb für die Teilnehmer genug Zeit zur freien Verfügung, wo sie sich im Pool vergnügen, auf dem Fussballplatz oder Beachvolleyballfeld austoben oder die Gemeinschaft am schönen Sandstrand erleben durften. Jeden Morgen genossen wir einen reichhaltigen Brunch, wonach wir uns im Gemeinschaftsraum zum täglichen Input trafen. Immer mit einem kurzen Theater begleitet, thematisierten wir die ganze Woche Bibelverse, aus denen wir erkannten, dass sich Gott für jeden von uns ganz besonders interessiert. Auch musikalisch konnten wir so einige Höhepunkte erleben. Engagiert sangen wir zum Input passende Lieder, sowie zum Abschluss Klassiker wie Country Roads, die sich im Laufe des Lagers als Ohrwürmer entpuppten. In Kleingruppenzeiten wurden die Inputs vertieft, dann startete schon das Nachmittagserlebnisprogramm. Unter dem Motto „Go West“ gab es die ganze Woche Möglichkeiten Spielgeld zu verdienen: es ist schon erstaunlich wie manches Pokerface mit der Aussicht auf Verdienst sich beim Ämtliversteigern um die Arbeit riss. Am Strand sowie in der Unterkunft gab es jede Menge Tageschallenges, Sportblöcke oder Geländespiele. Das reichhaltige Nachtessen wurde von den Jugendlichen selbst zubereitet; ein mancher entdeckte dabei verborgene Talente. Danach folgten spannende und abwechslungsreiche Abendprogramme: Tagesrückblick, Spielturiner, Poolgottesdienst, Sonnenuntergang und Marshmallow braten am Strand, Nachtgeländespiel, Movie Night und andere Highlight. Das Wetter widerspiegelte unsere gute Stimmung und verwöhnte uns jeden Tag mit purem Sonnenschein aufs Neue. Der Besuch des schiefen Turms von Pisa war am Mittwoch Programm.

Viel zu schnell verging die Zeit und am Samstag hiess es schon wieder Taschen packen und Finca räumen. Dankbar blicken wir zurück, dass alle gesund und wohlauf diesen anstrengenden Treck hinter sich gebracht haben.

Die Tagesrückblicke und Sketch der Jugendlichen können als Link bei mir als Foto- und Moviedownload angefragt werden. ich wünsche schon jetzt viel Spass dabei.
Bereitgestellt: 23.10.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch