Gerhard Friedrich

2017-Nov Auftakt ins Reformationsjahr

IMG_4027 —  Kirchenratspräsident Pfr. Martin Schmidt<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-toggenburg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>283</div><div class='bid' style='display:none;'>2014</div><div class='usr' style='display:none;'>5</div>

Zum festlichen Auftakt ins Reformationsjahr lud die St. Galler Kantonalkirche mit einem breiten Programm in die Stadt St. Gallen ein.
Gerhard Friedrich,
Die Gemeinde Oberer Necker feierte den Auftakt mit einem Festgottesdienst umrahmt vom ökumenischen Chor St. Peterzell mit Liedern aus der Reformationszeit.

In St. Gallen fand der "R-Auftakt" bis in die Abendstunden statt. Nach dem Festgottesdienst zu St. Laurenzen wurde im Festzelt mit einem für den Festtag lancierten Vadian-Bier. Dazu eine Reformationswurst nach altem Rezept, Suppe und Bürli. Rund 1500 Leute liessen es sich schmecken. Nach dem Schmaus dann viel fürs Ohr und das Auge. Ausstellungen im Rathaus, dem Historischen- und Völkerkundemuseum, dem Stadthaus, Buchvernissagen, Führungen, Gespräche in der Denkbar, Poetry Slam, Improvisationstheater und Musik in der Kirche St.Laurenzen.

Zum Abschluss des Tages zog der Künstler Hans Thomann die ganze Zürcherbibel auf einer rund 40 Quadrat grossen Leinwand auf und die „Reformierbar“ rollte zu Jazzklängen in der Laurenzenkirche ein. So beschwingt fährt sie ab jetzt durch den Kanton – zu vielen der 150 verschiedenen Veranstaltungen, die bis zum Reformationssonntag 2018 landauf und landab stattfinden werden. kid/Ack
Bereitgestellt: 12.11.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch