Gerhard Friedrich

2017-Dez "Wenn ich rufe"

IMG_4169 —  Vernissage des St. Galler Gebetsbuches "Wenn ich rufe"  im Festsaal des Stadthauses der Ortsbürgergemeinde St. Gallen<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-toggenburg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>306</div><div class='bid' style='display:none;'>2223</div><div class='usr' style='display:none;'>5</div>

Das reformierte St. Galler Gebetsbuch wurde an einer Vernissage vorgestellt.
Gerhard Friedrich,
Im Festsaal des St. Galler Stadthauses wurde das St. Galler Gebetsbuch von den Herausgebern vorgestellt. Umrahmt wurde der Abend von Frau Mazo Bötschi-Yamazaky mit klassischer Musik am Konzertflügel.

Pfr. Heinz Fäh und Pfr. Carl Btöschi erzählten im Namen der Hausausgeberkommission die Entstehungsgeschichte. Es wurde zum Reformationsjubiläum lanciert. Einige der rund 60 Autorinnen lasen aus ihren Gebeten. Die Vertreterin des Verlags strich die spezielle Konstellation und die hervorragende Zusammenarbeit mit den Herausgebern hervor.

Ein rundum gelungenes Werk das begeistert. Die Erstauflage ist praktisch bereits ausverkauft.

Weitere Informationen:
» http://www.kirchenbote-sg.ch/artikel/?id=13375&artikel=Wenn-ich-rufe
Bereitgestellt: 16.12.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch