Maik Becker

"Lass die Sonne in dein Herz" - ein Projekt für Erwachsene

20180530_111856<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-toggenburg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>188</div><div class='bid' style='display:none;'>3030</div><div class='usr' style='display:none;'>115</div>

Das niederschwellige Projekt lädt ein, den Sommer in Gemeinschaft zu geniessen. Die verschiedenen Veranstaltungen können einzeln besucht werden. Jeder Anlass dauert zwischen 1 bis 2 Stunden. Gönnen Sie sich eine Auszeit und lassen Sie die Sonne in ihr Herz.
Maik Becker,







Das Projekt "Lass die Sonne in dein Herz" hat gestartet und die ersten vier Anlässe haben den Teilnehmenden "sommerliche Freude" bereitet. Einmal meditativ in Bewegung, das andere Mal mit sommerlicher Freude und Eiskaffee in der Pfarrhausstube. Der dritte Anlass fand im Rütteli direkt am Necker mit einer Grillade und in fröhlicher Runde statt. Am Morgen des vierten Anlasses sind die Teilnehmenden schweigend durch den Obstgarten Hemberg spaziert und wurden durch Segenstexte und Erzählungen über Wunder inspiriert. Anschliessend gab es Kaffee und Gipfeli im Kirchgemeindehaus.
Beim Feierabendbier-Höck am Dorfbrunnen Dicken (der fünfte Anlass im Rahmen des Sommerprojekts) hat es zwar angefangen zu regnen, aber der Anlass ist alles andere als ins Wasser gefallen. Ein Dickler stellte uns spontan seine Garage zur Verfügung (Danke, lieber Ernst), dass die Teilnehmenden einen wunderschönen Abend verbracht haben. Einige baten um eine Glässchen Wein, was der Pfarrer allerdings nicht besorgt hatte. Aber auch da spendierte ein Dickler Ehepaar spontan das einige Fläschchen aus dem privaten Weinkeller (Danke, liebe Muttis). Ein gelungener Abend, ab dem viele Menschen miteinander ins Gespräch kamen. Einige lernten sich kennen, auch tiefgreifende Gespräche wurden geführt.
Am 24. August musste der gemeinsame Znüni vom Pfarrgarten ins Pfarrhaus verlegt werden. Aber auch da war die Stimmung sehr gut. Einige brachten teilweise selbstgemachte Lebensmittel zum Verzehr mit. Es war ein herrlicher Morgen in fröhlicher Runde.

Gerne wird zum letzten Anlass im Rahmen des Sommerprojekts eingeladen:


Mittwoch, 26. September, Nachsommerlicher Nachklang mit kleiner Wanderung zum Restaurant Chäseren, Treffpunkte: Landi in Wald-Schönengrund (um 18.45) und Dicken Dorfbrunnen (um 18.30)
Im Frühherbst lassen wir den Sommer mit einer kleinen, sternförmigen Wanderung von Wald-Schönengrund und Dicken zum Restaurant Chäseren nachklingen. Dort kann zu Abend gegessen werden. Das Finanzielle ist Sache der Teilnehmenden. Es wird um eine Anmeldung bei Pfr. Maik Becker (071-3771107) bis zum 24. September gebeten.
Bereitgestellt: 10.08.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch