Johannes Läubli

Gemeindeferienwoche 2018

Foto: Matthias Damaschke / Heinz Bösch<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-toggenburg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>3</div><div class='bid' style='display:none;'>4544</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

Foto: Matthias Damaschke / Heinz Bösch

Vom 17. bis 22.September fand die traditionelle Ferienwoche unserer Kirchgemeinde statt, diesmal in Serfaus (Oberes Inntal, Österreich).
Johannes Läubli,









Eine frohgemute Schar bestieg den Car von Heinz Bösch zur Fahrt über Ricken und Flüela nach Zernez, wo wir uns am Mittagstisch stärkten für die Fahrt durch die wilden Schluchten des Inn bis nach Serfaus drüben in Österreich.

Auf dieser Terrasse hoch über dem Tal verbrachten wir prächtige Sonnentage. Passend dazu führte uns Pfr. Matthias Damaschke in den morgendlichen Andachten zu Gedanken über Sonne, Mond und Sterne sowie ihr Verhältnis zu Gott, der sie einst erschaffen hat.
Nach Lied und Gebet folgten wir Heinz ins Tagesprogramm, mit dem er uns die dortige Gebirgsgegend näherbrachte.

Am ersten Tag entführte er uns ins hoch gelegene Kaunertal über unzählige Kurven zum Gletscher auf 2750 m Höhe. Eindrücklich ! An den beiden mittleren Tagen blieben wir sozusagen zu Hause, denn Serfaus ist von einem Spinnennetz aus Drahtseilen überzogen, an denen bunte Kabinen in alle Richtungen und Höhen schaukeln. Das genossen wir ausgiebig. Nach einem weiteren Tagesausflug ins Pitztal ging es schon wieder auf den Heimweg, der uns über Fernpass - Reutte - Oberjoch nach Oberstdorf und von dort über die Deutsche Alpenstrasse zurück nach Bregenz und nach Hause brachte.

Grosser Dank an die beiden Leiter! – aber auch an Vreni und Res Lusti, die für Gesundheit und das traditionelle Lotto am Schlussabend sorgten.
Bereitgestellt: 10.11.2018     Besuche: 15 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch