Silke Steiger

Mit dabei beim Ferienpass

31C8B807-A925-4E3B-A092-A0279C732546_1_105_c <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Silke&nbsp;Steiger)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-toggenburg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>605</div><div class='bid' style='display:none;'>7682</div><div class='usr' style='display:none;'>156</div>

Schatzsuche und Bibeldetektive
Silke Steiger,
Bibeldetektive im "Detektivbüro J"
Auch aus unserer Kirchgemeinde konnten Kinder an dem Anlass, der von der Kirchgemeinde Unteres Neckertal im Rahmen des Ferienpass ausgerichtet wurde, teilnehmen.
Der Anlass konnte mit einer überschaubaren Schar von Kindern durchgeführt werden. Ohne dasdie Kinder es wussten, waren sie auf den Spuren von Petrus unterwegs und hörten einen Teil seiner Geschichte.
Weil Petrus nach der Gefangennahme von Jesus feststellen musste, dass er sich nicht so gut kennt, wie er dachte, haben die Kinder als gute Detektivanwärter zuallererst einmal geschaut, wie gut siw sich kennen und wie genau sie sich einschätzen können.
Geschätzt wurde: Wieviel Wasser geht in den Mund? Welch Körpergrösse man hat wenn man am Bioden liegt und wie lang eine Schlange aus allen Teilnehmenden sein würde. Dann wurde überlegt, wie schnell man beim Laufen ist und ob man genau das gleiche Ergebnis noch einmal erlaufen kann.

Dann konnte es losgehen, ein Römer und eine Magd aus dem Hause des Hohepriesters tauchten in dem "Detektivbüro J" auf und erzählten von einem merkwürdigen Mann. Wer war das wohl und warum hat er sich so komisch benommen? Da waren alle alarmiert und gingen der Sache auf den Grund. Fingerabdrücke wurden begutachtet, Fussspuren genau angeschaut und Indizien gesammelt. Zum guten Schluss fanden die Kinder heraus, dass es Petrus war, der der Magd und dem Römer aufgefallen war und das der gar nichts Böses im Schilde führt. Alles ist in Ordnung.

Der Anlass endete mit einem kleinen Behaltis und glücklichen Kindergesichtern. Ich danken dem Team für seinen begeisterten Einsatz und freuen mich bereits im Juni wieder mit dem Team einen neuen Fall zu lösen.

Bereitgestellt: 16.04.2021     Besuche: 56 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch