Jens Friedrich

Abdankung

Bei einem Todesfall sind die Angehörigen besonders stark auf den Zuspruch von Trost und von Gottes Nähe angewiesen. Ein Gottesdienst und die kirchliche Bestattung wollen in dieser schweren Zeit einen rituellen Rahmen für den Abschied zur Verfügung stellen und ein Stück Halt vermitteln. Zugleich soll ein Fenster der Hoffnung über den irdischen Tod hinaus geöffnet werden.

Die Begleitung der Angehörigen in ihrer Trauer ist eine wichtige Aufgabe der Kirche.
Abdankung<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-toggenburg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>3</div><div class='bid' style='display:none;'>204</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

Abdankung

Gut zu wissen…
  • Der Termin für die Beerdigung (Trauergottesdienst und Besetzung) wird vom Bestattungsamt (Zivilstandsamt) in Absprache mit den Angehörigen und dem Pfarramt festgelegt.
  • Der Gottesdienst findet in der Kirche statt.
  • Die Abkündigung findet in der Regel im Sonntagsgottesdienst nach der Beerdigung statt.


Wenden Sie sich bei einem Todesfall zuerst ans Bestattungsamt am letzten Wohnort des Verstorbenen, und nehmen Sie anschliessend mit der Pfarrperson Kontakt auf, um ein Gespräch abzumachen.
Kontakte
Bereitgestellt: 31.01.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch